Aktivitäten für die Kinder

  • Film van 18 minuten over de verschijningen in Beauraing
  • Uitleg van de boodschap
  • (geleid) bezoek aan het Heiligdom (verschijningsplaats, kerken...)
  • Gebed tot Maria 'posten bij de meidoorn
  • Bijzondere kruisweg
  • Workshop : hart van Maria
  • Zoektocht in het Heiligdom a.h.v. vragenlijst
  • Keramieken van rozenkrans (uitleg, kleuren)
  • Kruisteken maken aan de doopvont : wat is het doopsel?
  • Sacramenten (H. Mis, biecht)
  • Bedevaart te voet/fiets op de routes van het gouden hart : diploma
  • Witte steen als getuige bij meidoorn achterlaten na een parcours
  • Bezoek van het mariaal museum
  • Kinderfeest op 15 augustus
  • Uw eigen activiteiten...
 

Jedes Jahr kommen Tausende von Kindern zum Marienheiligtum von Beauraing, sei es  mit ihrer Pfarrei, ihrer Schule, einer Jugendgruppe… Meistens erfahren sie das Erscheinungsgeschehen der Jungfrau mit dem Goldenen Herzen zuerst über einen Film. Eine zuständige Person des Heiligtums erklärt ihnen die Botschaft der Erscheinungen, beantwortet ihre Fragen ,führt sie anschliessend zur Erscheinungsstätte und begleitet sie  auf ihrem Weg durch das Heiligtum. Oft beenden sie ihren Besuch, indem sie Fürbitten am Rotdornstrauch,vor Maria, niederlegen.

Bleibt ihnen mehr Zeit, so profitieren sie von weiteren Aktivitäten, die das Heiligtum anbietet: z.B. : didaktischer Kreuzweg, Entdeckung der Keramikdarstellungen des Rosenkranzes, die die Kinder auch ausmalen können. Ein grosses Weihwasserbecken am Eingang der Basilika leitet zur Erklärung der Taufe an. Eine Ausstellung über das Grabtuch von Turin ist eine gute Stütze bei der Erklärung der Leidensgeschichte und der Auferstehung Jesu. Es gibt reichlich Angebot an den verschiedenen Stellen des Heiligtums von Beauraing.


Verschiedene Gruppen wünschen, eine Messe zu feiern, mit dem Priester ihrer Gruppe.

Geistige Wanderstrecken sind möglich innerhalb des Heiligtums sowie auf den Wegen des Goldenen Herzens : es ist ein Netz von Pilgerrouten, die alle  die  schöne Natur  um Beauraing herum durchlaufen und an dem Ort ankommen, wo Maria am 23. Dezember 1932 sagte, sie sei in Beauraing erschienen, damit man „als Pilger hierhin komme“.

Das Heiligtumsteam ist selbstverständlich jederzeit bereit, Vorschläge von Aktivitäten anzunehmen, die in Gruppen praktiziert werden. Den Gruppen stehen Lokale zur Verfügung, in denen sie ihre eigenen Aktivitäten ausüben können.

Eine bedeutende Zahl von Gruppen entdecken zwei Orte während ihres Besuchstages: das Heiligtum Beauraing sowie die fraternité monastique de Tibériade (Bruderschaft vom See Tiberias), deren Ordensfrauengemeinschaft etwa 8 km und die Mönchsgemeinschaft 12 km von Beauraing entfernt liegen. Diese neue Gemeinschaft von Mönchen und Ordensfrauen bietet Kindern und Jugendlichen eine erlebnisreiche spirituelle Aufnahme, an die sie sich im Nachhinein noch lange erinnern.

Manche Gruppen bleiben mehrere Tage in Beauraing. Es gibt dort einige Unterkunftsmöglichkeiten, so z.B. vor allem die Maison d’Accueil der Schwestern und das Castel Sainte-Marie.

Jedes Jahr, am Nachmittag des  15. August, wird ein grosses Fest für die Kinder organisiert: sie erhalten eine Katechese,verehren Maria und empfangen- jedes Kind einzeln- den Segen Gottes. Auch die noch ungeborenen Kinder der anwesenden Mütter werden gesegnet. Eltern und Grosseltern können den Segen für Kinder und Enkelkinder empfangen