Ein einmaliges Dokument

Von 29. November 1932 bis 3. Januar 1933 ist die Mutter Gottes den 5 Kindern von Beauraing 33 Mal erschienen. Gilberte Degeimbre, die jüngste der 5 Seherkinder, gibt ihr Zeugnis während 47 Minuten. Ihr tiefes Erlebnis ist ein einmaliges Dokument, das von ungefähr 40 aktuellen und früheren Bildern illustriert ist. Gilberte erklärt uns, was sie erlebt hat und wie sie es erlebt hat, als Zeugin einer der Marienerscheinungen, die von der Kirche anerkannt sind. Ein sehr schönes Dokument, das bereits über 200.000 Mal auf YouTube geschaut wurde.



Eine Einladung zum kommen

Seit 1933 sind Millionen von Pilgern nach Beauraing gekommen und sind so der Bitte Mariens – „Man komme hierhin als Pilger“- gefolgt, die sie am 23.Dezember1932 unter dem Rotdornstrauch ausgesprochen hat. Eine Kapelle wurde gebaut sowie andere Gotteshäuser, von denen eines 2013 zur Basilika (Minor) erhoben wurde.Gilberte ist am 10. Februar 2015 gestorben.Das Marienheiligtum von Beauraing empfängt heute zahlreiche Pilger jeden Alters und aus allen Teilen der Welt: Gruppen, Familien, Einzelpilger, die hier einen Ort des Friedens, des Gebetes und der spirituellen Vertiefung finden. Mitten im Leben wird hier ein Raum der Begegnung mit dem Himmel angeboten. Seien auch Sie herzlich willkommen!